Divelounge
Diving the World
google+ wordpress Youtube Twitter Pinterest facebook

Neu!

Ivans Dive Team
Polynesien

Französisch-Polynesien - 10.10. bis 31.10.2013

French Polynesia

zurĂŒck

Bis ans andere Ende der Welt

Moorea

Diese dreiwöchige Tour fĂŒhrte uns zur besten Buckelwalzeit nach Französisch-Polynesien.  Mit Airfrance ging es von Frankfurt aus via Paris und Los Angeles  nach Papeete auf Tahiti. Von hieraus setzten wir mit der FĂ€hre zur Nachbarinsel Moorea ĂŒber.

Moorea

Hier verbrachten wir fĂŒnf Tage im „Hibsiscus Hotel Moorea Garden“.  Getaucht wurde mit der Tauchbasis „Top Dive“. Insgesamt haben wir auf Moorea drei TauchgĂ€nge durchgefĂŒhrt

Hibsiscus Hotel

Die TauchplĂ€tze vor der KĂŒste sind sehr vielfĂ€ltig und halten fĂŒr Taucher viele Überraschungen bereit. Hier gibt es eine unzĂ€hlige Auswahl an SchwĂ€mmen und andern farbenprĂ€chtigen Korallen. Fast immer trifft man auf große Zackenbarsche, Meeresschildkröten, Doktorfische und Haie. Unser geplantes Highlight wĂ€hrend unseres Aufenthalts auf Moorea war aber eindeutig die Delfin-, und Walbeobachtung.

Video Whale Watching vor Moorea

Neben den Walen und Haien gibt es auf Moorea noch mehr zu entdecken. Die Insel ist mit ihren beeindruckenden Vulkanen und ihren spitzen Bergketten  landschaftlich wunderschön. Umgeben von einem fast geschlossen Saumriff erfĂŒllt der Anblick Mooreas  alle Erwartungen an einer SĂŒdseeinsel.

Moorea

Nach fĂŒnf Tagen auf Moorea packten wir unsere Koffer und machten uns auf den Weg in das Rangiroo-Atoll.

Rangiroa

Rangiroa liegt ca. 350 km nordöstlich von Tahiti und ist das grĂ¶ĂŸte Atoll des Tuamotu-Archipels in Französisch-Polynesien, und das zweitgrĂ¶ĂŸte Atoll der Welt.  Rangiroa zĂ€hlt zu den bekanntesten Taucherparadiesen der Welt und ist durch seine reißende Strömung und spannenden DrifttauchgĂ€nge bekannt. 

Rangiroa

Untergebracht waren wir in der kleinen Pension Raira Lagon auf Avatoru , welches nur wenige Minuten vom Flughafen und der Ortschaft entfernt liegt.

Video - Die Delfine von Rangiroa

Die TauchgĂ€nge auf Rangiroa sind sehr spannend. Begegnungen mit Delfinen, Marlinen, Grau- und Hammerhaien und Mantas sind geradezu vorprogrammiert.  Besonders die Delfine trifft man hier regelmĂ€ĂŸig unter Wasser an, und mit etwas GlĂŒck sind die intelligenten Tiere zum Spielen aufgelegt.

Fast alle TauchgĂ€nge auf Rangiroa wurden an den beiden Passagen „Tiputa Pass“ und „Avotoru Pass“ durchgefĂŒhrt. Diese beiden Passagen sind es die Rangiroa als Tauchrevier berĂŒhmt gemacht haben. Besonders der „Tiputa Pass“ hat es in sich. Die DrifttaugĂ€nge hier vergisst man so schnell nicht. Der Pass wird von einem Riff mit sehr steilen WĂ€nden umgeben, daher nennt man Tiputa auch das Valley. Hier kann man Rochen Mantas, graue Riffhaie, Weiß- und Silberspitzenriffhaie, sowie große FischschwĂ€rme von Snappern und Makrelen beobachten.

Der „Avatoru Pass“ ist eine abgespeckte Version vom „Tiputa Pass“. Die Strömung ist hier deutlich schwĂ€cher und daher ist der Pass auch fĂŒr AnfĂ€nger geeignet.

FĂŒnf Tage verbrachten wir auf Rangiroa dann brachen wir wieder auf zu unseren nĂ€chsten Ziel - Fakarava

Fakarava-Atoll

Geographische Lage

Französisch-Polynesien ist ein französisches Überseegebiet und liegt im Pazifik. Es erstreckt sich ĂŒber eine GesamtflĂ€che von rund 4 Millionen kmÂČ. Die gesamte LandflĂ€che umfasst 4.000 kmÂČ, der Rest ist Wasser.

French Polynesia Lage

Quelle: Wikipedia

Die Hauptinsel Tahiti, mit der Hauptstadt Papeete, liegt 4400 km von Hawaii und 4100 km von Neuseeland entfernt. Französisch-Polynesien besteht aus einer Ansammlung  von 118 kleineren  Inseln und  Atollen,  die zu fĂŒnf Archipelen gehören.  Die bekannteste Insel ist Tahiti, Moorea und Bora Bora.


Klima

Klima

Auf den Inseln Französisch-Polynesien herrscht ein tropisches, durch Meeresbrisen gemildertes Klima.  Im Schnitt liegen die Temperaturen zwischen 22 und 30 °C. Von November bis MĂ€rz ist es sehr warm und die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch.  Von April bis Oktober ist es trocken und etwas kĂŒhler.  Im November und Dezember hĂ€ufen sich die RegenfĂ€lle.


Fotoalbum

French Polynesia

Aqua Tiki II

AquaTiki1

Die AQUA TIKI II wurde speziell als Tauchboot entwickelt und in Tuamotu gebaut. Sie ist 18 Meter lang und verfĂŒgt ĂŒber fĂŒnf Kabinen mit eigenem Bad, inklusive einer Dusche mit warmem Wasser. Das Schiff bietet ausreichend Platz fĂŒr 8 Taucher und drei Crew-Mitglieder. Alle Kabinen sind in den beiden RĂŒmpfen untergebracht. Zwischen den beiden RĂŒmpfen befindet sich die Lounge mit dem Saloon und der KĂŒche. Das Essen wird außen an einem großen Tisch am Heck des Schiffes serviert. Am Bord herrschen eine familiĂ€re AtmosphĂ€re und das gute Essen und ein Entertainmentsystem sorgt fĂŒr gute Stimmung und Unterhaltung am Bord.


Operation Tahiti

Karte von Tuamotu

Zum vergrĂ¶ĂŸern auf das Bild klicken!

Tuamotus Archipel


Von Rangiroa aus starteten wir mit Ait-Thaiti in das Fakarva-Atoll.  Nach nur einer Stunde Flugzeit erreichten wir unser Ziel. Fakarava ist nach Rangiroa das zweitgrĂ¶ĂŸte Atoll Französisch Polynesiens. Es erstreckt sich ĂŒber eine LĂ€nge von 60 km und einer Breite von 25 km.

Da wir erst am nĂ€chsten Tag Bord gehen konnten verbrachten wir noch einen Tag in der kleinen Pension Vaiama . Was als preisgĂŒnstige und einfache Unterkunft geplant war entpuppte sich im Nachhinein als die kleine Perle von Fakarava.

Pension Vaiama Pension Vaiama

AquaTiki II

Fakarava haben wir auf eine ein ganz besonderen Art und Weise erkundet. Mit dem Katamaran AquaTiki II segelten wir zu den schönsten PlÀtzen und den spektakulÀrsten Tauchpots von Fakarava. Auch das benachbarte Toau-Atoll wurde angesteuert.

Pro Tag werden zwei TauchgĂ€nge durchgefĂŒhrt. DafĂŒr stehen den Taucher 15L- und 12L-Stahlflaschen zur VerfĂŒgung. Alle TauchgĂ€nge sind als Strömungstauchgang geplant und Taucher sollte daher eine entsprechende Erfahrung mitbringen.

Im Fakarava-Atoll  gibt zwei schiffbare Passagen, Garuae die grĂ¶ĂŸte befahrbare Lagunen-Passage in ganz Polynesien, und die sĂŒdliche Passage Tumakohua. An beiden PĂ€ssen befinden sich auch die besten TauchplĂ€tze Fakaravas.

Tumakohua Pass ITumakohua Pass

Der Tumakohua Pass ist einer der besten TauchplĂ€tze im SĂŒdpazifik. Schon in geringen Tiefen kann man hier riesige Mengen von Grauhaien, Silberspitzenhaie, Schwarzspitzenhaie und andere Riffbewohner begegnen.

Fakarava Nord ist ein wahrer Garten Edens und wurde von der UNESCO als BiosphĂ€renreservat eingestuft. Es gibt hier eine vielfĂ€ltige Unterwasserflora und Fauna mit unzĂ€hligen Arten an Lebewesen. Die beiden PĂ€sse verbinden die Lagugune mit dem offenen Meer und hier befinden sich die besten TauchplĂ€tz Polynesiens. Der nördliche Pass von GARUAE ist der grĂ¶ĂŸte  in den Tuamotu-Archipel. Spannende Begegnungen sind hier sicher.


Bookmark and Share

zurĂŒck

[Divelounge] [DiveTours] [DiveLinks] [DivePictures] [DiveVideos] [Kontakt] [Mediadaten] [Impressum]

Letzte Aktualisierung: 15. Januar 2014